Zum Inhalt springen || Zur Hauptnavigation springen || Zur Servicenavigation springen

Mein Tauschring

  1. Der Tauschring lebt vom Mitmachen. Die Mitglieder sind deshalb aufgerufen, so viele Tauschangebote wie möglich in der Tauschzeitung zu veröffentlichen.
  2. Getauscht wird bargeldlos Zeit gegen Zeit. 1 Stunde entspricht 20 Schlappen. Die kleinstmögliche Abrechnungseinheit ist ¼ Stunde (5 Schlappen).
  3. Beim Warentausch und beim Verleih ist die kleinstmögliche Abrechnungseinheit 1 Schlappen.
  4. Material- bzw. Fahrtkosten können zwischen den Tauschpartnern in Euro oder in Schlappen abgerechnet werden.
  5. Den Wert einer Leistung handeln die Tauschpartner untereinander aus.
  6. Mitglieder mit Internetzugang nutzen die Internetseite www.tauschring-hof.de für die selbständige Verwaltung ihres Profils, ihrer Anzeigen und ihrer Buchungen.
    Mitglieder ohne Internetzugang haben in der monatlichen Sprechstunde die Möglichkeit, gemeinsam mit dem Verantwortlichen ihr Profil zu verwalten und ihre Kontoauszüge zu erhalten. Für die Verwaltung ihrer Anzeigen und Buchungen verwenden sie die Vordrucke, die sie in der Sprechstunde oder bei den monatlichen Tauschringtreffen erhalten. Die ausgefüllten Vordrucke werden in den Tauschring-Briefkasten geworfen oder in der Sprechstunde bzw. bei den monatlichen Tauschring-Treffen abgegeben.
    Mitglieder mit Internetzugang können für Mitglieder ohne Internetzugang deren Konto verwalten. Sie erhalten dafür ein separates Passwort.
  7. In der Regel werden Überweisungen getätigt: Mitglieder mit Internetzugang überweisen Schlappen online, Mitglieder ohne Internetzugang nutzen den Buchungsbeleg. Nur bei Tauschgeschäften zwischen zwei Mitgliedern mit Internetzugang können auch Rechnungen gestellt werden.
  8. Nach Erbringung einer Tauschleistung ist binnen 4 Wochen ein Buchungsbeleg einzureichen (siehe Punkt 6) oder die Buchung online zu vollziehen. Exemplare des Buchungsbelegs verbleiben bei den beiden Tauschpartnern. Wird der Buchungsbeleg nicht fristgerecht eingereicht, verfällt der Anspruch auf Buchung der Leistung.
  9. Reklamationen einer Leistung, die sich auf den Schlappenwert beziehen, müssen innerhalb 8 Wochen nach Erbringung bzw. Inanspruchnahme der Leistung geltend gemacht werden. Andernfalls gilt die Buchung als abgeschlossen.
  10. Name, Adresse, Telefon, E-Mail-Adresse und Kontostände aller Mitglieder werden in einer Mitgliederliste veröffentlicht, zu der nur Mitglieder Zugang haben.
  11. Die Mitgliederliste darf nicht an Dritte weitergegeben werden.
  12. Der Kontostand sollte zwischen –400 Schlappen (20 Stunden) und +800 Schlappen (40 Stunden) liegen. Ausnahmen sind vorab mit dem Tauschvorstand zu besprechen. Bei einem Kontostand von über 400 Schlappen wird auf das Mehrguthaben eine Umlaufsicherungsgebühr in Höhe von 5% erhoben.
  13. Tauschpartner, die die Limits überschreiten, verlieren den Anspruch auf Buchung eines Tauschvorgangs. Beide Tauschpartner sind für die Einhaltung der Grenzwerte verantwortlich.
  14. Beide Tauschpartner sind für die Absicherung der mit dem Tauschgeschäft verbundenen Risiken selbst verantwortlich.
  15. Der Tauschring organisiert lediglich den Austausch von Angebot und Nachfrage. Er kann in keiner Weise haftbar gemacht werden für nicht zustande gekommene oder mangelhaft ausgeführte Tauschgeschäfte oder Schäden, die rund um das Tauschgeschäft entstanden sind, oder arbeits- oder finanzrechtliche Auswirkungen der Tauschgeschäfte.
  16. Im Tauschring sollen sich alle Mitglieder untereinander verständigen können. Deshalb müssen die Tauschanzeigen auf Deutsch eingereicht werden.
  17. Unpassende Tauschangebote und -nachfragen können durch Beschluss des Tauschvorstands von der Veröffentlichung ausgenommen werden.
  18. Tauschanzeigen müssen leserlich eingereicht werden, um die Arbeit der Person, die die Tauschzeitung zusammenstellt, zu erleichtern. Unleserliche Anzeigen haben keinen Anspruch auf Veröffentlichung.
  19. Mitglieder des Tauschrings erhalten das aktuelle Tauschmagazin sowie die Mitgliederliste im Internet unter www.tauschring-hof.de oder persönlich im Tauschringbüro bzw. bei den monatlichen Tauschringtreffen.
  20. Ein Austritt aus dem Tauschring ist schriftlich mitzuteilen und nur möglich, wenn der Kontostand nicht im Minus ist.
  21. Teilnehmer können durch Mehrheitsbeschluss des Tauschvorstands (einfache Mehrheit) ausgeschlossen werden, wenn sie die Tauschregeln nicht beachten, Verabredungen nicht einhalten und/oder andere Tauschpartner schwerwiegend schädigen.
  22. Bei Auflösung des Tauschrings verfallen alle Tauschguthaben. Eine Erstattung oder Auszahlung ist nicht möglich.

Hof, 5. August 2016

Der Vorstand


Tauschregeln Tauschregeln als PDF-Datei
Feedback