Zum Inhalt springen || Zur Hauptnavigation springen || Zur Servicenavigation springen

Mein Tauschring

Teilnahmebedingungen Tauschring Helmholtzplatz

Teilnahmebedingungen Tauschring Helmholtzplatz

[Kommentare in eckigen Klammern]

1. Ziel und Zweck

Der Tauschring Helmholtzplatz hat seinen Sitz im Nachbarschaftshaus auf dem Helmholtzplatz in 10437 Berlin. Er ist ein Projekt zur Förderung der Nachbar­schaftshilfe und einer sozial verträglichen Ökonomie. Der Tauschring Helmholtzplatz betreibt einen Informations- und Vermittlungsservice, durch den die Mit­glieder Dienstleistungen und Waren zum gegenseitigen Nutzen zins- und profitfrei tauschen können.

2. Mitgliedschaft

2.1 Allgemeines

Mitglieder im Tauschring Helmholtzplatz können Privatpersonen ab 18 Jahre, Gewerbe, öffentliche Einrichtungen, Vereine und andere Körperschaften im Quartier rund um den Helmholtzplatz werden.

2.2 Beginn der Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft im Tauschring Helmholtzplatz beginnt mit der vollständig ausgefüllten und unterzeichneten Beitrittserklärung und der Zahlung der Jahresgebühr, wobei das Kalenderjahr gilt. Mit der Unterzeichnung erkennt das Mitglied die Teilnahmebedingungen an. Aufgenommen werden kann nur, wer selbst Leistungen in der Marktzeitung anbietet.

2.3 Kündigung der Mitgliedschaft

Der Austritt aus dem Tauschring Helmholtzplatz muss dem Vorstand schriftlich mitgeteilt werden. Der Kontostand muss im Vorfeld des Austritts auf Null ausgeglichen werden. Das Konto kann ausgeglichen werden, in dem Du auf Gesuche von Tauschringmitgliedern, auch aus allen anderen berliner Tauschringen, die Du über www.tauschen-ohne-geld.de erreichst, eingehst. Das Konto kann im Notfall auch durch Zahlung in Euro ausgeglichen werden.

2.3.1 Austrittsfrist

Die Austrittsfrist beträgt vier Wochen zum Quartalsende. Guthaben können anderen Mitgliedern bzw. dem Systemkonto des Tauschrings überschrieben werden, keinesfalls jedoch in Euro ausgezahlt werden.

2.4 Ausschluss, Inaktivierung, Pausieren von Mitgliedern

Mitglieder können durch Abstimmung einer einberufenen Organisationsteamversammlung aus dem Tauschring Helmholtzplatz ausgeschlossen werden, wenn sie die Teilnahmebedingungen bzw. Tauschringsatzung wiederholt oder in bedeutendem Maß missachten oder Mitglieder bzw. das Ansehen des Tauschrings Helmholtzplatz schädigen. Bei Abstimmungen gilt die einfache Mehrheit. Vor Beschreiten des Rechtsweges muss eine gütliche Einigung unter vermittelnder Beteiligung der Kommunikationsstelle versucht werden. Siehe dazu Punkt 12.

Im Falle der nicht gezahlten Jahresgebühr gilt folgende Regelung: Wenn bis zum 31.3. nicht bezahlt wurde, erfolgt ab dem 1.4. die Sperrung, sodass kein Zugang zu unserem Onlinesystem möglich ist. Die Markteinträge/Tauschanzeigen werden dann nicht mehr in der Marktzeitung erscheinen. Innerhalb der nächsten zwei Monate kümmert sich das Organisationsteam im persönlichen Kontakt mit dem Mitglied um die Bezahlung der Jahresgebühr. Wenn bis zum 1.6. nicht be­zahlt wurde, gilt das Mitglied als ausgeschlossen. Minuskontostände müssen aber noch ausgeglichen werden.

2.4.1 Pausierende Mitgliedschaft

Auf schriftlichen Antrag kann die Mitgliedschaft beim Tauschring Helmholtzplatz pausieren. Der Monatsbeitrag in Höhe von zwei Helmholtztaler [abgekürzt Ht] entfällt, ebenso werden Anzeigen nicht für diese Zeit veröffentlicht.

2.6 Fördermitgliedschaft

Es besteht die Möglichkeit der inaktiven Mit­gliedschaft zur Förderung der Interessen des Tauschrings Helmholtzplatz. Für diese Form der Mitgliedschaft fallen Gebühren gemäß Punkt 6.1 mit Ausnahme der monatlichen Mitgliedsbeiträge an. Tauschgeschäfte, Anzeigenschaltung oder die Mitbestimmung in der Mitgliederversammlung sind nicht möglich.

3. Konten

Jedes Mitglied erhält ein Verrechnungskonto, das online geführt wird und auf wel­chem Geschäfte zwischen den Teilnehmern als Gutschrift oder Lastschrift verbucht werden. Die Kontenverfügung erfolgt online durch die am Tausch beteiligten MITGLIEDER. Die auf den Konten verbuchten Helmholtztaler-Werte stellen eine Verpflichtung für Gegenleistungen dar und dürfen nicht in Euro eingefordert werden.

[Ein Minuskontostand ist nicht "schlecht". Im Gegenteil, es müssen negative Kontostände da sein, damit es auch positive Kontostände geben kann, denn die Summe aller Kontostände soll ausgeglichen sein, d.h. gleich null sein.]

4. Preisfindung und Bringpflicht

Die Verrechnungseinheit im Tauschring Helmholtzplatz nennt sich Helmholtztaler (Ht). Damit werden Leistungen aller Art vergütet. Der Tauschwert muß vor der Leistungserbringung bestimmt werden. Für Materialeinkauf oder Kosten der Arbeitsmittel etc. kann ein zusätzlicher Anteil in Euro oder Helmholtztalern vereinbart werden. Mit den Angeboten der Mitglieder im Anzeigenblatt ist keine Pflicht zur Erbringung der angebotenen Leistungen verbunden. Die Leistungserbringung erfolgt ausschließlich nach einvernehmlicher Einigung der Tauschpartner. Wenn nichts anderes vereinbart wurde, gilt: eine Stunde Hilfe- oder Dienstleistung entspricht zehn Helmholtztalern. Sollte es zu Streitigkeiten zwischen Mitgliedern kommen, ist die Kommunikationsstelle des Tauschrings anzurufen, siehe Punkt 12.

5. Verfügungsrahmen

Sollbeträge dürfen nicht 100 Helmholtztaler überschreiten, Guthabenbeträge dürfen 250 Helmholtztaler nicht überschreiten. In besonderen Fällen kann das Limit durch Antrag an den Vorstand des Tauschring Helmholtzplatz erweitert werden. Für die Besitzer/innen großer HT-Guthaben gilt, dass Guthabenbeträge über 250 Helmholtztaler bis zum 31.12. eines laufenden Jahres auf 250 HT wieder reduziert sein muß, andernfalls die Überschussdifferenz auf das Systemkonto des Tauschrings Helmholtzplatz überwiesen werden muss. Mit der Einräumung eines Verfügungslimits erhält das Mitglied die Möglichkeit, Dienstleistungen oder Waren in Anspruch zu nehmen.

6. Gebühren

6.1 Höhe der Gebühren

Jahresgebühr: fünf €, bzw. 50 cent pro verbleibendem vollem Monat bis zum Jahresende

Monatlicher Mitgliedsbeitrag für Orga-Arbeit:

zwei Helmholtztaler

6.2 Fälligkeit der Gebühren

Der Jahresbeitrag ist jeweils zum 1. Werktag des neuen Jahres fällig. Letzte Frist zur Zah­lung ist der 31.3. des laufenden Jahres.

6.3 Verwendung der Gebühren

Der Mitgliedsbeitrag in Helmholtztalern wird auf die aktiven Mitglieder verteilt, die Zeit in Büro­arbeit, Organisation und Redaktion für den Tauschring Helmholtzplatz investieren. Der Jahresbeitrag in Euro wird ausschließlich für Material- und Werbekosten und für die laufenden Kosten des Tauschringbetriebes verwendet.

7. Buchungen

Buchungen erfolgen über die Internetplattform "Tauschen-ohne-Geld". Jeder Teilnehmer führt sein Konto selbst, Mitglieder ohne PC können das Konto mithilfe des Orgateams verwalten. In diesem Falle wird mittels eines Buchungsauftrages die erbrachte Leistung, der Name des Leistungsnehmers und oder des Leistungsempfängers sowie die Höhe der zu verbuchenden Helmholtztaler notiert und von den Tauschpartnern unterschrieben. Der Buchungsauftrag kann zu den Sprechzeiten abgegeben werden und mithilfe des Orgateams gebucht werden oder in den Tauschringbriefkasten am Platzhaus gesteckt werden.

8. Haftung

8.1 Mitglieder – TR Helmholtzplatz

Der Tauschring Helmholtzplatz übernimmt keine Garantie für Wert und Qualität der getauschten Waren und Dienstleistungen. Er arbeitet ausschließlich als Vermittlung.

8.2 Mitglieder untereinander

Die Verantwortlichkeit für den Tausch liegt bei den Tauschpartnern. Die Haftung der Tauschpartner ist begrenzt auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Dies gilt nicht, wenn Tauschleistungen als gewerbliche Tätigkeiten erbracht werden.

9. Steuern

Jedes Mitglied achtet eigenverantwortlich darauf, dass der Umfang der erbrachten Leistungen unter der steuerpflichtigen Schwelle liegt. Sollten die Aktivitäten im Tauschring Helmholtzplatz die Geringfügigkeitsschwelle überschreiten, sind diese steuerpflichtig.

10. Transparenz

Die Kontostände der Tauschringmitglieder sind in der Plattform "Tauschen-ohne-Geld" einsehbar. Jedes Mitglied ist dazu verpflichtet, sich vor jedem Tausch zu informieren, ob der potentielle Tauschpartner zum Tausch berechtigt ist, bzw. überhaupt tauschen kann (z.B. aufgrund von zu großem Minus, oder weil er pausiert). Auch ist jedes Mitglied des Tauschring Helmholtzplatz berechtigt, sich über die Einnahmen und Ausgaben finanzieller Mittel und über statistische Daten des Tauschrings zu informieren.

11. Service

11.1 Tauschzeitung

Die Tauschzeitung des Tauschring Helmholtzplatz, in der alle Angebote und Gesuche nach Rubriken gegliedert veröffentlicht werden, kann jederzeit aktuell als PDF heruntergeladen oder angesehen werden, ebenso die Mitgliederliste. Hier werden die hinterlegten Daten aus folgenden Feldern aufgeführt: Vorname, Name, Benutzername,  E-Mail-Adresse, Telefonnummern, vollständige Adresse, aktueller Kontostand, Ortsteil und Mitgliedsnummer. Die Anzeigen der anonymisierten Ausgabe der Tauschzeitung enthält Benutzername und Plz (auf Wunsch auch den Ortsteil) des Mitglieds.

Mitglieder ohne E-Mail-Adresse können aktuelle ausgedruckte Exemplare bestellen, in dem sie eine Überweisung von 5 Ht auf unser Tauschringkonto “Verwaltung-40562” durchführen (Betreff: ‘Erbitte Tauschringzeitung’) oder sie kostenfrei im Platzhaus abholen. Für interessierte Nichtmitglieder, kann die anonymisierte Ausgabe unserer Tauschzeitung online eingesehen oder heruntergeladen werden.

[Zur Zeit jeden dritten Mittwoch im Monat zwischen 19:00 Uhr und 20:00 Uhr findet eine Sprechstund, bzw. ein "Stammtisch"-, bzw. “Ringtisch”-Abend zum Kontakte knüpfen und pflegen statt. Wegen Personalmangel, bzw. fehlendem aktualisierendem MVV-Beschluß kann folgende Regelung derzeit nicht umgesetzt werden.]

11.2 Sprechzeiten

Jeden dritten Donnerstag im Monat zwischen 19:00 Uhr und 21:00 Uhr findet ein "Stammtisch", bzw. “Ringtisch”-Abend zum Kontakte knüpfen und pflegen statt.

11.3 Tauschmärkte

Der Tauschring Helmholtzplatz lädt in unregelmäßigen Abständen zu Festen , die gleichzeitig Tauschrauschtreffen sind, ein. Hier können sich die Mitglieder treffen, feiern, kennenlernen, ihre Angebote bekannt machen und Mitgebrachtes tauschen. Ein/e Verantwortliche/r ist für die Durchführung, Sauberkeit, Ordnung und Sicherheit zuständig. Um die Abrechnung der Esswaren und
Getränke zu erleichtern, tragen sich die Leistungsempfänger am Ende des Treffens in ein ausliegendes Listenformular ein.

12. Kommunikationsstelle

Aufgabe der Kommunikationsstelle ist es, strittige Fragen unter den Mitgliedern zu klären und bei Verstoß gegen die Teilnahmebedingungen des Tauschring Helmholtzplatz vor Beschreiten des Rechtsweges eine gütliche Einigung zu versuchen. Die Kommunikationsstelle besteht aus mindestens drei Mitgliedern des Tauschrings Helmholtzplatz. Die Tätigkeit in der Kommunikationsstelle gilt als Organisationsarbeit und wird daher mit 10 Helmholtztalern pro Stunde vergütet.

13. Organisationsteam

Jede Mitarbeit und Anregung hilft, den Tauschring Helmholtzplatz zu einem Forum für gegenseitige Hilfe und im Quartier zu machen und ist ausdrücklich erwünscht. Die Mitarbeit im Organisationsteam (Sprechzeiten, Öffentlichkeitsarbeit, Buchführung, Betreuung etc.) setzt die Kenntnis der Teilnahmebedingungen und deren unbedingte Einhaltung voraus und wird generell mit 10 Helmholtztalern pro Stunde vergütet. Vorstandsarbeit wird nicht entgolten. Organisationsarbeit der Vorstandsmitglieder wird wie im Tauschring üblich mit 10 Helmholtztalern pro Stunde entgolten.

14. Mitgliedervollversammlung

Änderungen der Teilnahmebedingungen des Tauschring Helmholtzplatz werden auf der jährlich stattfindenden Mitgliedervollversammlung mit einfacher Mehrheit der anwesenden Mitglieder beschlossen. Mindestens 14 Tage vor der Mitgliederversammlung ist unter Angabe der
Tagesordnungspunkte zur Mitgliederversammlung schriftlich einzuladen. Die Aufnahme von weiteren Tagesordnungspunkten ist nach Ermittlung der einfachen Mehrheit der Anwesenden möglich.

15.  Überregionales Tauschen

Der Tauschring Helmholtzplatz ist Mitglied im überregionalen Ressourcentauschring (RTR). Die Vermittlung von Tauschpartnern erfolgt über den Verantwortlichen für Außentausch im Tauschring Helmholtzplatz.    

Anzeigen von Mitgliedern des Tauschrings  Helmholtzplatz, die zusätzlich in der überregionalen Tauschzeitung erscheinen sollen, müssen beim Verantwortlichen für Außentausch als solche angemeldet werden. Die  Marktzeitungen des überregionalen Tauschrings wird auf Wunsch versendet. Es gelten die Teilnahmebedingungen des RTRs.

16. Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen der Teilnahmebedingungen unwirksam sein, so wird die sinngemäße Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt. Für die unwirksame Bestimmung wird eine wirksame Regelung gesucht, die dem gemeinten Zweck am nächsten kommt. Die Teilnahmebedingungen werden von allen Mitgliedern des Tauschrings Helmholtzplatz in der jeweils gültigen Fassung anerkannt.

Berlin im Februar 2017


Tauschregeln Tauschregeln als PDF-Datei
Feedback