Zum Inhalt springen || Zur Hauptnavigation springen || Zur Servicenavigation springen

Nachhaltigkeit

Tauschringe bieten die Möglichkeit, Arbeit gleichwertig nach Zeitaufwand zu bewerten. Das fördert nicht nur Kontakte im Stadtteil. Es steigert auch die Lebensqualität der TeilnehmerInnen und schafft vielfältige Bereiche, die mit dem Thema Nachhaltigkeit verbunden sind:

Soziale Ziele

  • Wertschätzung der Arbeit (u. Menschen)
  • Gleichwertigkeit der Arbeit (u. Menschen)
  • Gegen Vereinsamung
  • Gefühl "gebraucht zu werden"
  • Gleichstellung von Arm und Reich
  • Ansehen unabhängig vom Geld
  • Vorbildfunktion gegen Anonymität
  • Gegen Status-Denken
  • Generationsübergreifend leben
  • Toleranz-Schulung
  • Demokratie üben
  • Informations-Austausch

Ökologische Ziele

  • Reparieren statt wegwerfen
  • Leihen statt kaufen
  • Weitergeben statt wegwerfen
  • Gemeinsame Anschaffung und Nutzung

Ökonomische Ziele

  • Neubewertung der Arbeit
  • Kurze Wege sparen Ressourcen
  • Stärkung des lokalen Handels
  • Ressourcen sparen durch „mitnehmen“ von Dingen oder Personen
  • Minimierung des Bedürfnisses zu kaufen durch Befriedigung von sozialen Bedürfnissen

Hierzu einen Artikel aus dem Diakoniebrief RWL 3/2009 über den Tauschring Düsseldorf und Umgebung, der sich auch mit dem Thema Nachhaltigkeit in Tauschringen beschäftigt.

Feedback